Mark Skublics aus Budapest

Ich heiße Mark Skublics und komme aus Ungarn und werde für ein Jahr als Freiwilliger hier bei IniciativAngola arbeiten.
Meine Eltern und Geschwister leben in Budapest. Dort schloss ich auch mein Studium Bauingenieurwesen ab.


Bauingenieur

Derzeit studiere ich noch Technisches Management. Ich spiele gern, fahre Rad, lerne verschiedene Sprachen (Deutsch und Slowenisch werde ich hier bald lernen), spiele Gitarre (wenn keiner zuhört), lese Bücher und schaue gute Filme.


Radfahren

Schon längere Zeit wollte ich ins Ausland gehen, um mich selbst besser kennenzulernen und um meinen eigenen Weg zu suchen. Meine jüngste Schwester sagte mir, ich sollte die Don Bosco Schwestern und Salesianer um Rat fragen. So lernte ich P. Derossi und später auch P. Hanzej kennen.
Mich hat Angola früher nie richtig interessiert. Ich half aber regelmäßig bei Ferienlagern für ärmere Kinder und als Leiter bei der Katholischen Jugendgruppe im Regnum Marianum in Budapest mit. Ich freue mich, dass ich durch IniciativAngola jetzt auch Kindern in Angola helfen und so eine christliche Antwort auf eine wichtige politische Frage geben kann.
Ich hoffe auch, dass ich hier in Kärnten einiges lernen werde, wie z.B. die d eutsche und slowenische Sprache, Pünktlichkeit, Professionalität und andere kärntnerische Angewohnheiten.


Meine große Familie

Fotos

Mein Abenteuer bei IA

Mein Name ist Jerneja und ich bin seit 1. September 2016 EVS Freiwillige bei IniciativAngola.
Ich habe schon viele Fragen über meine Arbeit bei IA bekommen, vor allem aber eine: Wie bin ich dazu gekommen, EVS Freiwillige zu werden? Die Leute schauen mich komisch an, wenn ich ihnen erzähle, dass ich für meine Arbeit nicht normal bezahlt werde. Ich bin ja F.R.E.I.W.I.L.L.IG.E.! Ich habe mich für dieses Programm entschieden, weil ich eigentlich keine Ahnung hatte, was aus mir werden soll und auch, weil ich über den Tellerrand schauen wollte. Seit ich Freiwillige bin, habe ich viel über mich gelernt, ich habe mein Verhalten gegenüber Menschen verändert, mit denen ich nicht so gut klar komme, habe neue Fähigkeiten erworben usw.
Erst jetzt, nach einem halben Jahr, finde ich mich im neuen Umfeld zurecht (und trotzdem gibt es immer wieder Momente, in denen ich nichts verstehe). Meine Aufgaben hier sind sehr verschieden. Ich mache alles von Organisieren von Projekten, über Verwaltung der sozialen Medien bis hin zu Koordination der Patenschaften (und noch vieles mehr). Das Meiste ist nach außen gar nicht so sichtbar, es ist aber für ein erfolgreiches Arbeiten des Vereins sehr wichtig.
Ich muss zugeben, mein Deutsch ist noch nicht so gut … Es freut mich aber sehr, dass IniciativAngola immer mehr versucht, nachhaltig zu sein und dass viele Mitglieder umweltbewusst leben. Das ist nämlich meine kleine Leidenschaft :) Darüber werde ich in nächster Zeit auch auf unserem Blog schreiben.

Fotos

Mark Skublics aus Budapest (1) Mark Skublics aus Budapest (1) Mark Skublics aus Budapest (1)