Projekt Calulo

Die Analphabetenrate von Erwachsenen ist in Angola sehr hoch. Daher ermöglichen die Salesianer die Alphabetisierung der Bevölkerung in den (ablegenden) Dörfern sowie die Verbesserung der Gesundheitssituation durch Bewusstseinsförderung. Die Alphabetisierten werden ermutigt, das Wissen bezüglich der Gesundheitsvorsorge zu Hause sofort umzusetzen.

Im Rahmen des Projektes treffen sich die Alphabetisierer sechs Mal im Laufe des Jahres zu mehrtätigen Kursseminaren, die im Missionszentrum in Calulo stattfinden. In diesen Seminaren erfolgt die didaktische Vertiefung der einzelnen Unterrichtseinheiten sowie der Erfahrungsaustausch.

Die Alphabetisierer unterrichten in 13 Dörfern. Im Rahmen der einzelnen Einheiten erhalten die SchülerInnen auch eine Unterweisung in der konkreten Gesundheitsvorsorge, das heißt, wie sie sich z.B. präventiv vor Krankheiten schützen können (Hygiene, Müllentsorgung, Ernährung,...).

Da die Dörfer keine eigenen Schulen besitzen, erfolgt der Unterricht in der Dorfkapelle oder aber im Freien.

Unserer Unterstützung

Bezahlung der Alphabetisierer: das Monatsgehalt eines Lehrers beträgt € 100.

Fotos

Projekt Calulo (1) Projekt Calulo (1) Projekt Calulo (1) Projekt Calulo (1) Projekt Calulo (1)